Archiv der Kategorie: Uncategorized

Und….Action!

Auch wenn es draussen noch kalt und regnerisch ist, hier in der Gärtnerei laufen die Vorbereitungen für die neue Saison auf Hochtouren. Viele Kräuter sind schon vermehrt, einige werden noch vermehrt und es ist ein Pflegedurchgang bei unseren Mutterpflanzen notwendig.  Außer den 30 neuen Kräutern dieses Jahr sind auch andere Vorbereitungen im Gange. Neue Seminare sind in Planung und dieses Jahr wird erstmals auch ein Rezeptheft von Kräuter des Lebens erscheinen. Mit vielen Basisrezepten zum Ausprobieren.  Die neuen Etiketten und Kataloge sind in Druck und der Online-Shop wird überarbeitet. Es tut sich was…

Ananas-Salbei winterhart?

Bisher war ich immer davon ausgegangen, dass die tropischen Salbei wie der Ananas-Salbei nicht winterhart sind. Glasklare Sache, vor allem bei unserem Klima am Albtrauf und den harten Wintern. Gestern spazierte ich durch meinen Kräutergarten und als ich zur Stelle kam, an der ich letztes Jahr den Ananas-Salbei gepflanzt hatte, bekam ich erstmal große Augen. 4 Triebe eines jungen Ananas-Salbei leuchteten mir entgegen. Ich war völlig platt. Jetzt werde ich das Schätzchen mal ein bisschen pflegen und weiter beobachten. Bilder werde ich noch einfügen.

Uuupss…

Da ging wohl was schief…Anfang des Jahres sähten unsere Gärtner Johanniskraut aus … es keimte und wuchs … und wuchs… misstrauische Blicke trafen es … ich ging mehrmals daran vorbei und beäugte das Johanniskraut. An einem Wochenende saßen alle in einer gemütlichen Runde zusammen und ich fing vorsichtig an „Sagt mal…das Johanniskraut…ich weiß ja nicht aber das ist nie und nimmer Johanniskraut sondern irgendein Majoran…“. Alle lachten und unsere Chefin meinte dann „Du hast recht, ich habs schon ein Weilchen gedacht, da muss das Tütchen mit dem Majoran-Samen den ich letzten Herbst in den Samenschrank gelegt habe, irgendwie falsch beschriftet worden sein!“ 🙂

So kann’s gehen…auch den Profis passieren hin und wieder Pannen 🙂

Herzlich,

Ihre Elke Schlieper

Kräuter 2011

Der Katalog ist fertig und wird in Kürze zum Download bereit stehen. Hier schonmal ein kleiner Vorgeschmack auf die neuen Kräuter 2011:

  • Olivenkraut
  • Salzkraut
  • Heilziest
  • Hirschhornwegerich
  • Zitronenlantane
  • Minzverbene
  • Hoja Santa
  • Heiliges Blatt
  • Purpursalbei
  • Johannisbeersalbei
  • Fruchsalbei
  • Syrischer Oregano
  • Kampferbasilikum
  • Paprika-Basilikum
  • Zitronenbasilikum
  • Basilikum Piccolino
  • Argentinischer Minzstrauch
  • Blutampfer
  • Zitronenthymian
  • Limonenthymian
  • Kokosnussthymian
  • Mojito-Minze
  • Apfelminze
  • Ingwerminze
  • Zitronenminze
  • Kaplandpelargonie
  • Punarnava
  • u.v.m

Der Katalog 2011

Wir sind gerade mitten in den Vorbereitungen für den neuen Katalog 2011. Er wird voraussichtlich kurz vor Weihnachten herauskommen und wir freuen uns schon sehr darauf, viele neue Kräuter und Themen vorzustellen. Mehr wird aber hier noch nicht verraten 🙂

Erdbeerspinat

Neu in unserem Sortiment und das obwohl die Pflanze schon uralt und fast vergessen war. Erdbeerspinat.

Die leuchtend roten „Erdbeeren“ des Erdbeerspinats können genau so geerntet werden wie die Blätter. Diese verwendet man wie normalen Spinat, er ist aber sehr zart. Die Beeren dienen eher zu Dekorationszwecken und sind hübsch anzuschauen, sie haben keinen herausragenden Geschmack, können aber eine ungewöhnliche Tellerdekoration sein oder einem Salat beigemischt werden.

In meinem Gemüsegarten wächst der Erdbeerspinat nun seit ca. 4 Wochen heran. Völlig problemlos. Er hat sich sofort in unseren regionalen, sehr lehmigen Erde eingewöhnt und wird nun von Tag zu Tag größer. Seit ca. 1 Woche bilden sich lange Blütenrispen mit winzigen Beeren daran. Noch sind sie grün. Ich bin gespannt, wann sie die Farbe wechseln.

Update: 4 Wochen später. Die winzigen Beeren haben sich prächtig entwickelt und leuchten nun in einem tiefdunklen Rot. Schon von weitem sieht man sie hängen. Geschmacklich sind sie besser als erwartet und werden nun in Zucker gewälzt. Nicht nur die Kinder lieben sie …

Der neue Kräuterführer

Eine schwere Geburt war er, viel Zeit und Arbeit hat er gekostet aber nun ist er fertig. Unser Kräuterführer mit über 50 Kräutern in der Beschreibung. Als PDF stellen wir Ihn allen Kräuterfans gerne kostenlos zur Verfügung. Wer ein gedrucktes und gebundenes Exemplar haben möchte, dem senden wir gerne eines gegen einen Unkostenbeitrag zu.