Syrischer Oregano gegen Krebs?

Syrischer Oregano in Ende FebruarIch habe heute auf einer österreichischen Internetseite (www.madonna24.at) einen interessanten Artikel über den Syrischen Oregano gefunden.

Oregano, Majoran und verwandten Kräutlein aus der Gattung
„Origanum“ werden verschiedene gesundheitsfördernde
Eigenschaften nachgesagt. Ein molekularbiologisches Screening
der Gruppe hat ergeben, dass vor allem Syrischer Oregano
(Origanum syriacum) auch große Mengen an Thymoquinon
enthält. Die Substanz, die auch im Schwarzkümmel vorkommt,
gilt als vielversprechende Substanz für die Krebstherapie. Die
Arbeiten des Instituts für Angewandte Botanik und
Pharmakognosie der Veterinärmedizinischen Universität Wien
wurden vom Wissenschaftsfonds FWF unterstützt.

Gesamter Artikel

Schreibe einen Kommentar